Datensicherung für Unternehmen

Für Unternehmen ist die Fortführung des Geschäftsbetriebs und die Aufrechterhaltung der System- und Datenverfügbarkeit entscheidend. Ausfallzeit kostet bares Geld und bedeutet meist einen erheblichen finanziellen Schaden bis hin zum Ruin. Neben Einfachheit spielen hier vor allem Kriterien wie Komplettlösung, Zentralisierung, Flexibiliät eine wichtige Rolle. Es gilt viele Systeme (Workstations, Server, etc.) im Netzwerk abzusichern und durch die Software möglichst viele Anwendungsfälle der Datensicherung abzudecken. Unterstützend wirken Aufgabenplaner, Skripte, Benachrichtigungen und die Möglichkeit eigener Erweiterungen. Daneben stellen Unternehmen vermehrt noch höhere Anforderungen an die Datensicherungs-Software: Migration, Virtualisierung, Konsolidierung und Lastverteilung. Herausforderungen sind die Wiederherstellung auf abweichende Hardware, inhomogene Infrastrukturen und die Datensicherung und Wiederherstellung im laufenden Betrieb.

Datenbanken sind ein Spezialthema, denn oft wird nicht erkannt, dass sie einer gesonderten Behandlung bei der Datensicherung bedürfen. Hier ist ein File Backup aus Performance-Gründen nicht empfehlenswert, ein Disk Imaging wegen der Unterbrechung nicht realistisch. Neben der unterbrechungs- und störungsfreien Sicherung im Hintergrund zählen Automatismen wie die Wiederherstellung zu einem bestimmten Zeitpunkt oder zum Zeitpunkt vor einem Fehler zu den Stärken professioneller Datensicherungs-Software für Datenbanken. Einfache Bedienung sowie die Möglichkeit die Datensicherungs- und Disaster Recovery-Strategie geeignet abzubilden, machen Datensicherungs-Software zu einer lohnenden Investition für Unternehmen.